Seit vielen Generationen.

Der Schattbuchhof befindet sich seit über sieben Generationen in Familienbesitz. Genau genommen seit 1848.

Schattbuch 1970.
Schattbuch 1970.

Franz Amann, der aktuelle Betriebsleiter übernahm den Betrieb im Jahre 1991. Seither entwickelte sich der Hof stetig weiter. Die größte Investition war der Neubau des 2010 errichteten Kuhstalls.

Franz, der älteste Sohn von Helene und Franz  stieg im Jahr 2009 in die Betriebsleitung mit ein. Als ausgebildeter Landwirtschaftsmeister
übernimmt er langfristig die Leitung des Familienbetriebs in 8. Generation.

 

Mit dem Bau des Hühnerstalls im Jahr 2018 startete der Betrieb mit einem weiteren Geschäftszweig, um die Wege für eine Direktvermarktung zu ebnen. Ziel ist es, den Betrieb künftig weiter auf die Direktvermarktung für
die Menschen vor Ort auszubauen. Treu nach unserem Motto
"regional - natürlich - handgemacht". 

 

Aktuell finden insgesamt 84 Milchkühe, 45 Rinder, 100 Hühner, einige Laufenten und zwei Pferde  auf dem Schattbuchhof ihr zu Hause.

Schattbuch 2018.
Schattbuch 2018.

OMIRA Milcherzeuger.

"Es sind die rund 2.600 Milcherzeuger, die das Fundament von OMIRA bilden. Jahr für Jahr, Tag für Tag produzieren sie Milch von höchster Qualität, die wir hier in unserer Heimat verarbeiten und vermarkten, unsere MinusL Produkte und die Erzeugnisse für Nahrungsmittelhersteller sogar deutschlandweit sowie international. Sie alle haben ein Interesse daran, ihren Hof nachhaltig zu betreiben, die meisten wirtschaften nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Bei Fragen unterstützen wir die Milcherzeuger dabei mit Rat und Tat. Zum einen, weil wir der Meinung sind, die große gesellschaftliche Aufgabe „Nachhaltigkeit“ lässt sich nur Hand in Hand bewältigen. Zum anderen kann OMIRA nur dann wirklich nachhaltig produzieren und wirtschaften, wenn dies auch für alle Stufen der Prozesskette zutrifft und die ökologischen, ökonomischen und sozialen Faktoren berücksichtigt werden." (Omira.de)



Unsere Überzeugung.

Die Idee der Hühnerhaltung. Seit Sommer 2018, mit dem Einzug von 60 Hühnern auf dem Schattbuchhhof, verfolgen wir ein Stück mehr unsere Idee von einer regionalen und bodenständigen Landwirtschaft für unsere Region. Neben unserer Milchviehhaltung und eigener Rinderaufzucht, wollen wir den Menschen in unserer Region damit aufzeigen, dass die regionale Landwirtschaft – egal ob biologisch oder konventionell – Zukunft verdient.

 

Unsere Überzeugung liegt darin, uns ganz bewusst gegen Lebensmittelskandale und dem beschämenden Konsumverhalten von Lebensmittel zu stellen.

Die Entwicklung zum globalisierten Agrar-Business zerstört das menschliche Bewusstsein für unser wertvollstes Gut – unsere Grundnahrungsmittel.

 

Wir arbeiten gerne auf dem Schattbuchhof, …

… weil uns eine verantwortungsvolle Lebensmittelerzeugung am Herzen liegt. Mit unserer Idee – die weiter reifen soll – wollen wir unsere

Überzeugung auch für die nächsten Generationen unserer Gesellschaft und unserer Familie erhalten.